29 JulVorher – nachher

Menschen, die mich in der letzten Zeit getroffen haben, wird nicht entgangen sein, dass sich mein Äußeres ziemlich geändert hat. Alles in allem habe ich etwa 20kg abgenommen. Das war eigentlich nicht wirklich geplant, sondern ist mehr oder weniger nebenbei passiert. vor gut zweieinhalb Jahren habe ich mich im Fitness Studio angemeldet. Dort habe ich eine grundsätzliche Fitness erlangt. Zusätzlich habe im letzten Herbst angefangen laufen zu gehen. Das mache ich nun mit Ausdauer.

Ich mache übrigens keine Diät in dem Sinne, dass ich Kalorien zähle oder LowCarb lebe oder so. Ich versuche einfach mich ausgewogen zu ernähren und Obst und Gemüse zu mir zu nehmen. Und versuche viele Proteine zu essen. Offenbar gelingt mir das ganze sehr gut. Früher war ich nie wirklich dick oder fett, aber das, was man prä-adipös nennt. Ich war schnell außer Atem, aber Kreislauf und Blutwerte waren super.

Und nun ist es an der Zeit ein Vorher-Nachher-Bild zu veröffentlichen. Denn ich habe kein bewusstes “Vorher” Bild gemacht und jenes von unserer Hochzeit ist mir neulich mal in die Hände gefallen.

wpid-wp-1469817974531.jpg

August 2011

wpid-wp-1469815953067.jpg

Juli 2016

(Und ja, das sind Muskeln, die sich da abzeichnen.)

Es ist schon beeindruckend, wie klein die Sonne auf dem oberen Bild wirkt. Auch wenn ich auf dem oberen Bild eine schönere und sommerlichere Hautfarbe habe.

29 JulFreitagsfüller 2016-07-29

Habe den neuen Freitagsfüller eingesammelt und ausgefüllt. Den habe ich hier aufgelesen.

1.   Wenn ich richtig schwitze, dann habe bestimmt vorher Sport getrieben.

2.   Lina beim Spielen im Garten mit Rasensprenger zuzusehen ist zu schön .

3.   Ich könnte eigentlich mal wieder meinen Fingernägeln eine neue Farbe gönnen.

4.   Ich hoffe, dass alles Insekten, die mich gestochen haben, jämmerlich untergehen.

5.   Im Übrigen  meine ich, dass Karthago zerstört werden sollte.

6.   Ich will diesen Sommer das Meer mit Lina gemeinsam erleben .

7.   Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend, morgen habe ich  noch nichts geplant und Sonntag möchte ich an einem See feiern!

27 JulUrlaub bei Oma

Lina hat nun eine Woche fast ganz allein bei Oma Paula ihren Urlaub verbracht. Und natürlich ein paar Bilder davon gemacht! Viel Spaß beim Gucken.

Lina in Mamas Zimmer

Bild 1 von 68

 

22 JulFreitagsfüller 2016-07-22

Habe den neuen Freitagsfüller eingesammelt und ausgefüllt. Den habe ich hier aufgelesen.

1.   Wir können versuchen den Sommer zu geniessen.

2.    Jemand wird heute seinen Bruder zum Geburtstag anrufen .

3.   Meine Kernkompetenz besteht darin, für seltsame Probleme kuriose Lösungen zu finden.

4.    Dass ich hier in die Bude nochmal eine wirklich grundlegende Ordnung bekomme, ist nicht sehr wahrscheinlich.

5.    Meine Mutter  ist nicht nur eine tolle Oma.

6.    Lina und Till beim Spielen zuzugucken fand ich lustig .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen enstapnnten Abend, morgen habe ich  einen hoffentlich nicht zu einsamen Samstag geplant und Sonntag möchte ich ein langsames Ende der Kinderlosigkeit einleiten!

19 JulLinas Sicht – WRINT HörerInnengrillen im Odonien

Am 18.07. war ich mit Lina zum WRINT-HörerInnengrillen im Odonien in Köln. Was das ein WRINT ist, ist schwer zu erkären. Mache ich dann mal bei einer persönlichen Begegnung. Aber das Odonien ist ein sehr gemütlicher Biergarten in der Nähe vom Pascha in Köln. Und Lina hat wieder Bilder gemacht. Und auch ein paar Filmchen, die ich aber noch sichten muss. Also – here we go.

101_0619

101_0621

101_0622

101_0623

101_0625

101_0627

101_0628

101_0670

101_0673

101_0675
101_0686

101_0679

101_0682

101_0685

101_0684

101_0683

101_0686

101_0687

101_0689

 

15 JulFreitagsfüller 2016-07-15

Habe den neuen Freitagsfüller eingesammelt und ausgefüllt. Den habe ich hier aufgelesen.

1.   Die ganze Welt spielt verrückt und sammelt draussen lauter Pokemons ein.

2.   Von den sonnigen Tagen bekomme ich nie genug und will mehr .

3.   Brauchen wir eigentlich dreihuntervierzehn verschieden Sorten Mineralwasser im Supermarkt?

4.    Zehentrenner statt Flop-Flops.

5.   Schneller geht es, wenn alle an einem Strang ziehen.

6.   Wenn mir da ein Auto vor das Fahrrad fährt, muss ich schnell auf die Bremse treten .

7.   Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend, morgen habe ich  einen CSD Besuch in Rheydt geplant und Sonntag möchte ich vielleicht nochmal an den Strand von Kaarst!

14 JulNase voll

Hier also ein kleines Update der Geschichte vom um meine Nase bzw meine Ohren.

Im April und Mai heilte alles gut vor sich hin. Für Mitte Mai war dann vorgesehen, dass ich nochmal beim niedergelassenen HNO vorstellig werde, damit jeder meinen Heilungsverlauf kontrollieren sollte. Also bin ich Mitte Mai zu ihm hin. Alles ist super verheilt. Leider zu super, denn in meinem rechten Nasenloch ist etwas zusammen gewachsen, was eigentlich nicht zusammen gehört. *seufz*

Daraufhin habe ich mir einen Termin in der HNO Ambulanz geben lassen, wo die Ärzte mich nochmals untersucht haben. es sollte eine Synechiedurchtrennung erfolgen. Als Termin dafür wurde der 01.07.2016 auserkoren. Am Montag davor wurde ich untersucht und über die Operationsrisiken aufgeklärt. darunter fiel auch eine Untersuchung meines Geruchs- und Geschmackssinns. Dazu musste ich zuerst an Stiften riechen und sagen, welchen Geruch diese haben (Orange, Kaffee, Fisch, Lakritz…) und danach an Stäbchen lutschen und diese “Bitter”, “Süß”, “Salzig” und “Sauer” zuordnen.
Des weiteren wurde festgestellt, dass meine Nasenmuscheln zu groß sind. Mit Nasenmuscheln sind jetzt nicht die außen sichtbaren Seite der Nase gemeint, sondern quasi Lamellen, die in der Nase sind. Diese sollten mir im Zuge der OP geweitet werden.

Ab Donnerstagabend durfte ich nichts mehr essen und trinken, am Freitagmorgen fand ich mich dann um 9Uhr in der Klinik ein. Gegen 10Uhr ging es dann im schicken Hemdchen ins Erdgeschoss zur OP. Den Rest des Tages habe ich dann im Dämmerzustand in der Klinik verbracht und kann mich nicht mehr an viel erinnern. Wieder mit Taponade in der Nase. Und wieder hat sich Lina ziemlich vor mir erschreckt. Was nachvollziehbar ist. Und über den Zugang im Arm habe ich lecker Antibiotika bekommen.

Am Samstag hat man mir dann überaschenderweise schon die Tamponade gezogen, aber ich sollte noch eine Nacht bleiben. Seltsamerweise ist mir im Laufe des Samstags dann latent übel geworden. Wohl eine Nebenwirkung der Antibiotika? Während der Rest von Deutschland das Fußballspiel gegen Italien geguckt hat, habe ich dieses fast komplett verschlafen und bin erst von dem Autokorso in der Gladbacher Innenstadt wach geworden. Gar nicht nett.

Am Sonntag hat man mich dann ziemlich früh mit einer handvoll Tabletten entlassen und am Montag war ich schon wieder arbeiten. Und am Dienstag war ich wieder zum Sport. Da merkte ich, dass ich noch etwas wackelig in den Knien war. Aber das verging schnell. Leider war mir immer mal wieder latent übel. Nicht so schlimm, dass ich mich hätte übergeben wollen, aber schon nervig. Am Montag den 11.07. dann durfte ich wieder in die Klinik, weil mir die Folien gezogen werden sollten. Die Vorstellung hat mich ziemlich nervös gemacht. Aber es war wirklich keine große Sache. Erstaunlich ist aber nach wie vor, was man alles in einer Nase unter bringen kann. Diese Folien waren in der Fläche so groß wie ein zwei nebeneinander liegende Zigaretten.

Inzwischen habe ich das Gefühl, mehr Luft zu bekommen als noch vor der ganzen Geschichte. Aber das kann auch trügerisch sein.

Im Moment nervt mich noch, dass ich meine Nase von innen eincremen muss. Weil es so warm ist, verflüssigt sich die Salbe und ich habe die ganze Zeit einen Geschmack von Benzin im Rachen. Und es sieht halt seltsam aus, dass ich weißes Zeug in der Nase habe.In ein paar Wochen werde ich dann noch mal zum niedergelassenen HNO gehen und kontrollieren lassen, ob er mit meinem weiteren Heilungsverlauf einverstanden ist. Und vielleicht werden mir dann ja auch endlich die Paukenröhrchen wieder gezogen. Oder die fallen irgendwann von alleine raus. Wir werden es sehen und ich werde weiterhin berichten.

08 JulFreitagsfüller 2016-07-08

Habe den neuen Freitagsfüller eingesammelt und ausgefüllt. Den habe ich hier aufgelesen.

1.   Schade, es ist dieses Jahr nicht ganz so sommerlich, wie es sein könnte.

2.    Vielleicht bietet der Herbst eine Chance für für die kommenden Jahre.

3.   Ganz besonders frisch sind natürlich die Eier aus Mamas Garten.

4.    Hier wachsen dieses Jahr nicht viele Sommerblumen.

5.    Kurz vor dem Einschlafen schicke ich meine Gedankena uf eine weite Reise.

6.    Irgendwelches Kinderspielzeug liegt meistens auf dem Sofa .

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf einen entspannten Abend, morgen habe ich  einen Ausflug nach Roermond geplant und Sonntag möchte ich den Sonnenschein geniessen!

01 JulFreitagsfüller 2016-07-01

Habe den neuen Freitagsfüller eingesammelt und ausgefüllt. Den habe ich hier aufgelesen.

1.   Es reicht jetzt mit dem Regen für diesen “Sommer” langsam, oder?

2.    Dieser kleine runde Keks mit Schokolade und Smarties ist meine neuste Entdeckung im Bereich leckeres Essen.

3.   Wiederholt sich Geschichte nicht immer wieder?

4.    Nach wie vor ist Gin Tonic mein liebstes Sommergetränk.

5.   Mit der linken Hand kann ich nicht so gut umgehen.

6.    Meine kleine Zwangsdiät finde ich echt fies.

7.  Was das Wochenende angeht, heute Abend freue ich mich auf eine hoffentlich erholsame Nachtruhe, morgen habe ich  viel zu lesen geplant und Sonntag möchte ich nach Hause!

27 JunLinas Perspektive – Kirmes in Beelen

Am Wochenende war ich mit Lina zusammen in Beelen. Sie hatte ihre Kamera im Anschlag und die Kirmes geknipst. Das will ich dem geneigten Leser dieser kleinen Online-Veröffentlichung nicht vorenthalten. Die Bilder, auf denen Lina zu sehen ist, hab ich gemacht. Alle anderen hat Lina wirklich selber gemacht.

101_0499

Omas Freund

101_0502

Linas Nase

101_0504

101_0505

101_0506

101_0507

Mama und Oma

101_0508

Rathaus in Beelen

101_0509

101_0510

101_0511

Leute

101_0512

101_0513

101_0514

101_0515

Raupe

101_0516

101_0517

101_0518

101_0519

101_0521

101_0522

Raupe im Diskonebel mit Oma und Omas Freund