27 JunDie Sache mit der Salbe

Wie ich hier schon häufiger geschrieben habe, bin ich dem Herrgott jeden Morgen dankbar dafür, dass wir für Lina so einen tollen Kindergartenplatz gefunden haben. Die KiTa ist nicht nur in der Nähe unseres Hauses und meines Büros, sondern es sind dort auch nette Erzieherinnen tätig und eigentlich ist alles gut.

Aber…

Letzte Woche war ja Sommer und da schwitzen nicht nur Erwachsene, sondern auch Kinder. Lina wurde unter der Windel plötzlich schrecklich wund. Zuerst habe ich es mit Eincremen versucht. Dann mit schwarzem Tee und der stärkeren Creme. Aber es hat alles nicht genutzt. Am Dienstag musste ich mit ihr eh zum Kinderarzt (aber das ist eine andere Geschichte) und dort stellten wir dann fest, dass Lina sich einen  Hautpilz eingefangen hat. Eine passende Salbe habe ich dann auch gleich verschrieben bekommen und in der nächstbesten Apotheke abgeholt.

Daheim schmierte ich Lina dann nach Packungsbeilage mit der Creme ein, sobald ich sie wickelte. So langsam stellte sich Linderung ein. Das arme Kind – das sieht wirklich nicht gut aus und juckt bestimmt wie Hölle. Aber ich wickele Lina meistens nur zwei Mal am Tag, den Rest der Zeit ist sie im Kindergarten, wo sie auch ein bis zweimal gewickelt wird. Die Erzieherinnen cremen die Kinder dabei häufiger mit Wundsalbe ein, deshalb dachte ich, sie könnten Lina auch mit der Pilzcreme einreiben und bat Erik darum, die Creme in die KiTa mitzunehmen. Für daheim will ich dann eine zweite Tube kaufen.

Die Geschichte bis hierher wäre nun keinen Blogeintrag wert. Wenn sich die Erzieherinnen heute morgen nicht geweigert hätten, Lina mit der Pilzsalbe einzucremen. Erik ist ein wenig eskaliert….

Nun ist es so, dass Erzieherinnen in Kindergärten den Kindern keine Medizin geben dürfen. Auch anderes pädagogisches Personal darf das nicht. Zum Beispiel darf meine Mutter als Betreuerin in einer OGATA nicht den Kindern eine Sportsalbe auf den Knöchel geben, wenn sie beim Spielen umgeknickt sind.

Jetzt darf ich also zum Kinderarzt traben und dort eine Bescheinigung abholen (2,50Euronen…), in den Kindergarten schleppen und dort vorlegen. *tieferseufzer* Echt kompliziert das Ganze. Aber zumindest das. Andere KiTas sind da noch viel strenger.

Aber irgendwie kann ich die Erzieherinnen da auch verstehen. Die Gruppenleiterin von Lina berichtete, dass sie mal angezeigt worden ist wegen Körperverletzung, weil sie ein Kind mit Sonnencreme eingerieben hat. Auch mussten wir unterschreiben, dass Lina mit Sonnencreme eingerieben werden darf.

In was für einem Land leben wir eigentlich?!?!? Und warum muss alles wegen ein paar Idioten so mkompliziert gemacht werden? *tieferSeufzer*

Leave a Reply