21 OctDas Erka-Bad

Den ganzen Sommer über waren wir nicht im Schwimmbad, weil für Linas Zwecke der Wasserspielplatz im Stadtwald vollkommen ausreichend ist. Aber nun im Herbst zieht es einen dann halt wieder in ein Hallenbad.

Einen Besuch im Schwimmbad hatte ich schon länger wieder geplant. Und zufälligerweise ist mir am Samstag das Hallenbad in Erkelenz empfohlen worden. Es ist von anderthalb Jahren neu eröffnet worden und nennt sie „Erka-Bad„. Der Name ist etwas sperrig und es gibt auch keine wirklich Webseite, aber ein Facebookangebot. Im letzten Sommer hatte ich über das Schlossbad und de Bütt berichtet. Hier also nun meine Eindrücke vom Erka-Bad.

Das Bad ist sehr neu renoviert worden und toll gemacht. Man sieht kaum das übliche Schwimmbadtürkis, sondern stattdessen lindgrün und orange. Die Farben kann man sich für ein Schwimmbad nicht wirklich vorstellen, aber das passt hervorragend und sieht super aus. Die Farben kann man dem Flyer entnehmen. Dazu sind die Böden in angenehmen Natursteinen gefliest, die hübsch sind und trotzdem guten Halt bieten. Auch die Beschriftungen sind toll gemacht und alles in allem ergibt sich ein einheitliches Bild. Oft sind es nur kleine Farbakzente, die aber ein tolles Gesamtbild ergeben.

Die Umkleiden sind schön, die Duschen machen das, was man von ihnen erwartet und Klos sind auch vorhanden. Dazu dann das übliche 25m-Becken. Soweit alles Standard und wie es sein sollte. Dann gibt es einen Kinderspielbereich, der zum Toben einlädt mit einer kleinen, aber steilen Rutsche und ein paar gemauerten Beckenunterteilungen. (Übrigens ist Lina gestern das erste Mal mit Schwimmflügeln im Wasser gewesen. Das fand sie sehr toll. Sie wollte die Schwimmflügel gar nicht mehr ablegen.) Auch sehr nett.

Für uns das absolute Highlight aber der Kleinkindbereich. Ganz ganz toll! Zum einen ein flacher Bereich (etwa Knöcheltief) mit einem „Wasserigel“. Also einer gelöcherten Kugel, aus der Wasser strömt. Schon mal sehr nett. Daneben dann auch eine Wickelkommode mit Waschbecken. Dann ein Bereich, auf dem kein Wasser steht, aber im Boden sind Düsen eingelassen, die Wasserstrahlen bis auf etwa 40cm senkrecht nach oben spritzen. Die Düsen kann man zuhalten und bringen kleinen Kindern viel Spaß. Daneben dann eine Wasserlauf, der mit Brettern verschlossen werden kann. Sowas kennt man von verschiedenen Spielplätzen. Hier macht das aber ungleich mehr Spaß, weil man ja eh nass ist. Sogar MutterundVater hatten Spaß, weil rumplantschen und experimentieren und Sämme bauen und Wasserströmenlassen ja immer Spaß machen. Dann weiter ein etwas tieferes Becken (etwa Knietief). Darin eine drehbare Wasserkanone und eine eingemauerte Rutsche. Leider ist Lina beim ersten Rutschversuch ausgeglitten und ist unglücklich ins Wasser geschliddert:  Sie wollte danach nicht mehr auf die Rutsche. Obwohl sie sonst vor Rutsche nie nie nie nie Angst hat. Vielleicht ja wieder beim nächsten Mal.
Im Anschluss an das Kinderbecken dann ein Whirlpool. Wieder praktisch gedacht: Dann können die Eltern den Kleinen beim Planschen zugucken. Im Moment muss man bei Lina immernoch in Griffweite sein. Aber auch das wird sich noch ändern.

Dann muss man auch noch die große lange Aussenrutsche erwähnen. Die hat Erik getestet und hatte auf jeden Fall seinen Spaß. Das Freibadgelände konnten wir nicht begehen, aber es sieht wirklich schön aus.

Das ganz ganz ganz große Manko des Hallenbades ist aber, dass es keine Gastronomie hat, sondern nur einen Süßigkeitenautomaten. Schade. Dabei gehören Pommes und Chlorgeruch irgendwie zusammen.

Aber: Das Erka-Bad kostet nur 3,50Euro Eintritt für einen Erwachsenen. Der Eintritt für Erwachsene im Schlossbad beträgt hingegen 8,40Euro bzw für 2 Stunden 5,00Euro. Für 7Euro statt 16,80Euro kann man auf die Fritten schon verzichten.

Also: Ganz große und dringende Empfehlung für alle Wasserratten in MG und Kreis Heinsberg.

 

 

One Response to “Das Erka-Bad”

  1. […] geht es mit meinem kleinen Review der Schwimmbäder im Umkreis. Nach dem Schlossbad und dem ERKA-Bad, mussten wir neulich wegen der dortigen Winterpausen ins Vitusbad […]

RSS feed for comments on this post. And trackBack URL.

Leave a Reply