19 Sep3–>5

Lina ist nun ein echtes KiTa-Kind. Seit letzter Woche Montag geht sie täglich in die KiTa in der Pestalozzistraße und fühlt sich dort sauwohl. Sie tobt mit den anderen Kindern und den Betreuerinnen herum und geniesst sichtlich. Nur für mich ist das Haus nun ziemlich leer, wenn sie dort ist.

Zur Zeit ist sie von 9.30 bis 14Uhr dort. Denn ich muss ja erst in vier Wochen wieder arbeiten und deshalb können wir die Nachmittage dann noch zusammen geniessen. Irgendwann wird sie bis 16Uhr dort bleiben. Und Irgendwann wird Erik sie auch gegen 9Uhr hinbringen. Während ich dann schon um 7Uhr ins Büro gehe. Mal schauen, wie sich das dann einspielt.

In der Nacht von Montag auf Dienstag hat Lina ausnehmend schlecht geschlafen. Sie war so unruhig, dass ich sie irgendwann zu mir ins Bett geholt habe. Da ging es dann ein bißchen besser. Aber gegen 4Uhr war die Nacht vorbei und die Lütte hat nur Theater gemacht. Am anderen Tag habe ich dann die Bescherung gesehen: Über Nacht sind die mittleren Zähne oben durchgebrochen. Wahrscheinlich war das die Ursache. Aber diese Nacht hat sie geschlafen wie ein Stein und alles ist wieder gut.

Leave a Reply