24 JunHome, sweet home

Endlich wieder daheim.

Nachdem wir heute nicht nur ein leckeres Frühstück, sondern auch noch ein köstliches Mittagessen bei Muttern genossen hatten, ging es dann auf die letzte Etappe heim nach Mönchengladbach. Leider war das leichter gesagt als getan, denn das Wetter hat nicht mitgespielt: Unterwegs regnete es so sehr auf der Autobahn, dass man nicht schneller als 90 fahren konnte. Aber auch so kommt man an, wenn neben einem ein kleines Mädchen im MaxiCosi schlummert.

Daheim dann auspacken und Mitbringsel verteilen – insbesondere die Zigaretten aus Helgoland weckten das Interesse: Sind es doch deutsche Zigaretten ohne Steuermarke. Der Erik hat die Lina erstmal wundgeschmust, dann hat Laura die Lina wundgeschmust und ich habe die heimische Senseo und das eigene Klo genossen. Und den Fernseher mit der großen Programmauswahl. So langsam komme ich wieder an und sichte die Photos und freue mich daheim zu sein.

Urlaub ist ja schön. Aber wieder nach Hause kommen ist noch viel toller.

Leave a Reply